Alexander Wang: Kooperation mit H&M

Bild von Alexander WangAlexander Wang (30) macht seine Mode mit seiner H&M-Linie einem breiteren Publikum zugänglich.

Am Wochenende wurde bestätigt, dass der Balenciaga-Kreativchef der nächste Designer ist, der eine Kollektion für das schwedische Modehaus anfertigt. Mit einem Post auf Instagram verkündete er die Neuigkeiten und veröffentlichte etwas später eine Erklärung mit weiteren Details. „Ich fühle mich geehrt, ein Teil der H&M-Designerkooperationen zu sein. Die Arbeit mit dem Team ist ein spannender und spaßiger Prozess. Sie sind sehr offen dafür, Grenzen zu sprengen und eine Plattform für Kreativität zu bieten. Das ist eine großartige Möglichkeit, die Elemente der Alexander-Wang-Lifestyle-Marke einem breiteren Publikum näherzubringen“ sagte Alexander Wang.

Die Kollektion, die stark von Wangs Sportmode-Looks beeinflusst sein soll, beinhaltet Designs für Herren und Damen ebenso wie Accessoires. Um den 6. November herum wird die Kollektion weltweit in den Handel kommen. „Alexander Wang zählt heutzutage zu den wichtigsten Stimmen in der Modeindustrie. Er weiß genau, was die Leute tragen wollen und arbeitet mit einer Energie und Leidenschaft, die ansteckend ist. Es ist ein tolles Gefühl, mit ihm in diesem Jahr zusammenzuarbeiten“, schwärmte Margareta van den Bosch von H&M.

Das Gemeinschaftsprojekt wurde am Wochenende mit einer Party beim Coachella-Musikfestival in Kalifornien zelebriert. Zu der Veranstaltung erschienen eine Reihe von Stars wie Kate Bosworth (31, ‚Blue Crush‘), Fergie (39, ‚Fergalicious‘) und Alexander Skarsgård (37, ‚True Blood‘). Zunächst hatten sie keine Ahnung, zu welchem Anlass sie eingeladen wurden: Wang verschickte die Einladung, ohne H&M zu erwähnen. Erst während der Party wurde die Kooperation bestätigt. Der Designer war offensichtlich in bester Laune und wandte sich auf der Bühne an die Gäste. Er forderte sie auf, sich an der Bar bedienen zu lassen, da er sichergestellt habe, dass diese bestens ausgestattet wurde. Außerdem organisierte Alexander Wang zwei riesige Kanonen, die Konfetti in das Publikum schießen sollten – zur großen Enttäuschung von Alexander Wang funktionierte aber nur eine davon.

Cover Media

Neuen Kommentar schreiben