Andrej Pejic: Neue Schmucklinie für beide Geschlechter

Bild von Andrej Peji?Die neue Schmucklinie von Andrej Pejic (22) reflektiert ihre Persönlichkeit.

Das androgyne Model präsentiert regelmäßig sowohl Damen- als auch Herrenmode auf dem Laufsteg und kreierte jetzt eine Unisex-Schmuckkollektion mit dem Label Sam H Snyder Design. Die Linie nennt sich Pejic x Snyder und feierte in der vergangenen Woche in New York ihren Launch. Die Party fand am Donnerstag im Gilded Lily statt. „Die komplette Kollektion reflektiert meine Person. Frei zu sein heißt nicht, sich den Regeln zu widersetzen. Es geht darum, die Regeln zu nutzen und sie zu manipulieren, um die Formen zu definieren“, erklärte die Australierin in einem Interview mit der ‚Teen Vogue‘.

Die Linie besteht aus zehn Designs, zu den silberne Ringe, Ohrenklipser und Armbänder gehören. Die Einnahmen gehen an das Ali Forney Center, das junge obdachlose Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transsexuelle unterstützt. Für Pejic eine Herzensangelegenheit, die besonders entsetzt darüber ist, wenn junge Menschen aufgrund ihrer Sexualität von ihrer Familie verstoßen werden: „Als ich aufwuchs, hatte ich eine sehr liebevolle Familie. Meine Eltern haben ihre Kinder so akzeptiert, wie sie waren, und haben sie geliebt, egal was passierte. Diese Kinder haben das nicht – ich würde nicht einmal Privileg sagen -, sie haben dieses Recht nicht“, kritisierte sie.

Das Model, das in einem früheren Interview mit dem Magazin ‚La Monda‘ erklärte, dass es das weibliche Pronomen „sie“ für sich bevorzuge, ist stolz auf seine erfolgreiche Karriere. In deren Zuge präsentierte sie Mode für beide Geschlechter – ganz wie im wahren Leben, wo sie „zwischen“ den Geschlechtern lebt. „Aufgrund der Dualität zwischen meiner Karriere und meinem Leben habe ich viel über Menschen und die Psychologie gelernt. Es ist, als ob man in einer Männer- und Frauenwelt gleichzeitig ist. Ich habe gelernt, dass wir alle das Gleiche wollen – geliebt zu werden“, sagte Andrej Pejic.

Cover Media

Neuen Kommentar schreiben