Blake Lively: Duft hat Superkräfte

Bild von Blake LivelyBlake Lively (26) findet, dass der Duft eines Menschen viel ausmacht. 

Die Leinwandschönheit (‚Savages‘) verwendet Babyshampoo, wenn sie sich an ihre Nichten und Neffen erinnern möchte. Die Schauspielerin steht ihrer Familie sehr nahe und vermisste ihre Liebsten sehr, als sie zum ersten Mal umzog. Um den Trennungsschmerz zu umgehen, hatte sie ihre eigenen Tricks. „Parfüm hat Superkräfte. Wenn man den Duft von jemandem, den man liebt, riecht, egal ob es deine Mutter oder dein Ehemann ist, der Geruch der Haare von deinen Nichten und Neffen – das ist eine der mächtigsten emotionalen Erfahrungen, die man haben kann“, befand sie gegenüber ‚elle.com‘. „Als ich nach New York umzog kaufte ich dieses Babyshampoo und die Babylotion, das meine Nichten und Neffen trugen. Und ich habe mir angewöhnt, es zu tragen, weil ich sie so sehr vermisste, dass ich mich ihnen irgendwie verbundener fühlte, wenn ich das in meinen Haaren roch.“ 

Die Blondine hat sich nicht auf der Leinwand und im Fernsehen einen Namen gemacht – auch die Beauty-Welt eroberte sie im Sturm und ist das Gesicht des Gucci-Duftes ‚Premiére‘. Sobald die Menschen das Parfüm gekauft haben sind sie in der Lage, sich auf einer Webseite einzuloggen, um umgerechnet 3,60 Euro des Kaufes einem wohltätigen Zweck zu spenden. Die Aktion ist Teil der ‚Chime for Change‘-Initiative des Labels. Ziel ist es, Frauen und Mädchen auf der ganzen Welt eine Chance zu geben. Es ist die Idee von Kreativchefin Frida Giannini – und die Power, die sie an den Tag legt, beeindruckt Blake Lively sehr. Auch die Sängerin Florence Welch (27, ‚Seven Devils‘) engagiert sich. „Es ist immer wirklich cool eine Frau zu sehen, die sich in ihrer eigenen Haut wohl fühlt. Das ist sehr ermutigend“, sagte die ‚Gossip Girl‘-Schöne und schwärmte: „Also egal ob sie sich in Jeans und einem T-Shirt wohl fühlen oder ob sie wie Florence in dieser fließenden transparenten Robe, barfuß. Das ist immer sehr inspirierend. Und ich denke, dass das, was beide haben, ist, dass sie sehr einzigartig und sie selbst sind. Sie sind nicht posierend, sie versuchen nicht, etwas anderes zu sein, sie laufen nicht ängstlich durch die Welt.“ 

Daran nimmt sich Blake Lively ein Beispiel.

© Cover Media

Neuen Kommentar schreiben