Calvin Klein: Accessoires-Wettbewerb

Bild von Calvin KleinCalvin Klein ist auf der Suche nach dem nächsten großen Accessoires-Designer.

Die Uhren- und Schmuckabteilung des Luxus-Labels gibt den Schülern drei großer Modeschulen die Möglichkeit, ihre Talente unter Beweis zu stellen – mit der Aussicht auf eine Ausstellung bei der Baselword-Messe im kommenden Jahr. Laut ‚WWD‘ nehmen das New Yorker Fashion Institute of Technology (FIT), die Donghua-Universität von Shanghai und das Istituto Europeo di Design (IED) in Mailand an dem Wettbewerb teil. „Der Wettbewerb gibt den Studenten die Möglichkeit, praktische Erfahrungen zu sammeln und eine globale Aufmerksamkeit für ihre Designs zu erlangen. Das Label hingegen gewinnt einen Einblick in die frischen Visionen aufstrebender Talente aus drei renommierten Design-Schulen von drei verschiedenen Kontinenten“, erklärte ein Sprecher von Calvin Klein.

Die Gewinner können nicht nur ihre Designs in der Schweiz zur Schau stellen, sondern es erwartet sie darüber hinaus ein Geldpreis. Die Teilnehmer entwerfen Schmuck und Uhren, so wie sie die Calvin-Klein-Accessoires wahrnehmen. Neben der Funktionalität entscheiden auch das Design und die Verpackung über das Ergebnis. Ulrich Grimm, der Schuh-Kreativchef von Calvin Klein, bildet zusammen mit Laura Burdese, der Präsidentin von ‚Calvin Klein Watches & Jewelry‘, den Fashion-Bloggern Chiara Ferragni, Hanneli Mustaparta und Nicole Warne das Jury-Team.

In der vergangenen Woche wurden die Neuigkeiten bezüglich des Wettbewerbs im Zuge eines Dinners gefeiert. Die drei Blogger besuchten das Event, um sich auf ihre Juroren-Rollen vorzubereiten.

Bei dem Modehaus Calvin Klein stehen derzeit alle Zeichen auf Veränderung und so wurde in der vergangenen Woche auch verkündet, dass Steve Shiffman die Position des Geschäftsführers von Tom Murry übernimmt.

© Cover Media

Neuen Kommentar schreiben