Carmen Geiss: Ich bin Botox-Gegner!

Bild von Carmen GeissCarmen Geiss (48) will die aktuellen Gerüchte um ihre angebliche OP-Sucht nicht auf sich sitzen lassen.

In den letzten Wochen hatte es mehrfach geheißen, die TV-Blondine (‚Die Geissens‘) lege sich immer wieder unters Messer, um so jung wie möglich auszusehen. Laut ‚RTL.de‘ richtete die zweifache Mutter jetzt sehr direkte Worte an die Presse: „Wenn man so eine Schei*e schreibt, kann man nichts gelernt haben“, wetterte die Millionärin. „Es gibt einfach Zeitschriften, die sollte man nicht ernst nehmen. Das, was die da schreiben, ist von der Realität meilenweit entfernt.“

Von Beauty-Wahn könne bei ihr wirklich keine Rede sein: „Ich bin ein Botox-Gegner und habe bisher nur an meiner Brust nachgeholfen, das war’s“, versicherte die Kölnerin.

Nicht nur über das Aussehen von Carmen Geiss wird regelmäßig spekuliert – gerne beschwören die Medien auch eine Trennung von Ehemann Robert (50) herauf. Die ‚Let’s Dance‘-Teilnehmerin nutzte ein Gespräch mit der Tageszeitung ‚Bild‘, um dieses Gerede zu dementieren: „Trennung? Wir beide? Das ist der totale Schwachsinn! Das ist absolut nicht wahr! Robert ist gerade geschäftlich in München. Ich bin schon gestern wegen des Streiks in Köln gelandet, um mit Christian [Polanc für ‚Let’s Dance‘] zu proben. Wir tanzen im Moment bis zu sieben Stunden am Tag. Da mache ich einmal einen Alleingang bei den Geissens – und da kommen sofort so beknackte Gerüchte auf.“

Heute Abend muss Carmen Geiss allen Ärger hinter sich lassen und wieder das Tanzbein schwingen.

 

Cover Media

Neuen Kommentar schreiben