Drew Barrymore: Ich lasse meine Haut atmen

Bild von Drew BarrymoreDrew Barrymore (39) vertraut bei ihrer täglichen Routine auf wenig Make-up.

Die Schauspielerin, die auf dem roten Teppich mit ihrem Aussehen betört, besteht darauf, dass sie viele Schönheitsfehler habe, aber sie tue auch etwas gegen sie: „Ich wasche zweimal am Tag mein Gesicht. Das Bad ist wahrscheinlich mein einziger Zufluchtsort“, gestand die Amerikanerin dem New Yorker Magazin ‚The Cut‘. „Ich mag jetzt auch Aufheller-Seren. Ich habe die fleckigste, gerötetste, schlimmste Haut, deshalb können diese Seren einem das Leben leichter machen.“

Die Darstellerin rief im vergangenen Jahr mit Flower Beauty ihre eigene Kosmetikfirma ins Leben. Drew Barrymore ist ein Fan von Make-up, das natürlich wirkt – das passt auch zu ihrem alltäglichen Kosmetikgebrauch: „Ich denke, es gibt natürlich wirkendes Make-up. Ich benutze es aber nicht jeden Tag. An den meisten Tagen trage ich überhaupt keins. Ich lasse meine Haut atmen. Ich werde fotografiert und wirke wie ein Zombie mit Augenringen. Mir ist das egal. Wenn ich allerdings ein wenig Concealer, ein wenig Blush und Lip-Gloss benutze, werde ich immer ein bisschen sauer auf mich, dass ich das nicht häufiger tue, denn es sieht so nett aus. Ich finde, ich sehe dann etwas hübscher aus.“

Auch wenn sie selbst nicht so viel Make-up trägt, fand sie es als Kinderstar toll, anderen beim Schminken zuzusehen. „Ich habe es als Kind geliebt, in dem Stuhl zu sitzen und dabei zuzuschauen, wie die Frauen um mich herum geschminkt wurden. Es war eine coole Welt, denn die Frauen kamen in die Maske und verließen sie als komplett andere Menschen. Das hat mich immer sehr beeindruckt“, lächelte Drew Barrymore.

Cover Media

Neuen Kommentar schreiben