Fendi: Wohltätige Aktion geht online

Bild von Silvia Venturini FendiDer Erlös einer neuen Fendi-Aktion kommt der Stiftung Kids Company zugute.

Das Modehaus stellt sein neues wohltätiges Projekt bei der Eröffnung des neuen Flagship-Stores am 1. Mai in London vor. Im Zuge dessen werden individualisierte Versionen der berühmten Peekaboo-Handtasche von Fendi präsentiert. In einer Online-Auktion, die vom 1. bis 30. Mai stattfindet, werden die Taschen versteigert und der Erlös geht an die Stiftung Kids Company in London und Bristol. Viele weibliche Stars wie Cara Delevingne (21), Jerry Hall (57), Gwyneth Paltrow (41, ‚Sylvia‘) und Adele (25, ‚Skyfall‘) sind in die Aktion involviert.

Silvia Venturini Fendi, die Chefin der Lederwaren und Accessoires des Labels, ist begeistert von dem Staraufgebot, mit dem sie für den wohltätigen Zweck werben kann. „Da ich in einer Familie mit starken und wegweisenden Frauen aufwuchs, bin ich begeistert, dass diese berühmten Frauen, alle Ikonen auf ihrem eigenen Gebiet, in dieses Projekt involviert sind … Das Projekt erlaubt nicht nur Fendi mit diesen tollen Frauen zu arbeiten, sondern auch wertvolle Beträge für Kids Company zu sammeln, um sie in ihrer wichtigen Arbeit zu unterstützen“, erklärte sie auf ‚WWD‘.

Die Auktion ist im Internet unter fendi.com/peekaboo-auction zu finden.

Eldorado und Adele Fendi gründeten das Modehaus 1925 in Rom als Pelz- und Lederunternehmen. Heutzutage gilt das Label als globale Luxusgüterfirma, die mittlerweile zu LVMH gehört. Der Modestar Karl Lagerfeld entwirft seit 1965 für Fendi. In einem früheren Interview sprach Silvia Venturini Fendi über die Zusammenarbeit mit dem Designer: „Karl überrascht einen. Er ist überhaupt nicht vorhersehbar. Und jedes Mal, wenn er in Rom ankommt, herrschen die gleichen Erwartungen und die gleiche Energie.“

Cover Media

Neuen Kommentar schreiben