Bild von Herzogin CatherineHerzogin Catherine (32) war heute Morgen bei ihrer Ankunft in Neuseeland die Lady in Red.

Die Frau von Prinz William (31) und ihr acht Monate alter Sohn George begannen heute den ersten Tag ihrer royalen Reise, die sie die nächsten drei Monate beschäftigen wird, sehr modisch.

Heute Morgen stieg die stylishe Britin auf dem Wellington-Flughafen in einem kaminroten Mantel von Catherine Walker aus dem Flugzeug. Um ihrem Look das Krönchen zu verleihen, kombinierte sie dazu einen passenden Hut, der von Gina Foster designt wurde.

Die brünette Schönheit leiht sich gerne mal Schmuck von Königin Elizabeth II. (87) und tat dies auch wieder bei ihrer heutigen Ankunft in Neuseeland. So sah man sie mit einer Diamant-Brosche, die die Form von Silberfarn hatte - das nationale Symbol des Landes.

Ihr Mann William sah gewohnt elegant aus und trug zu dem festlichen Anlass einen navyfarbenen Anzug, den er mit einem weißen Hemd und einer kastanienbraunen Krawatte kombinierte. Auch der kleine George konnte sich sehen lassen und sah in seinem gänzlich weißen Outfit wie immer süß aus.

Schon in der Vergangenheit wurde Catherine für ihr Mode-Gespür gelobt. Oft sucht sich die royale Schönheit Kreationen aus britischen Modeketten aus. Mit ihrer Reisegarderobe soll sie sich aber extra viel Mühe gemacht haben. "Kate besuchte letzten Monat die 'Ralph & Russo'-Boutique und sagte, dass sie sich nach Inspirationen für den Trip umsehen wolle. Sie mochte, dass sie australische Verbindungen haben und hat ihnen anscheinend spezielle Anweisungen für eine Robe gegeben", verriet ein Palast-Insider gegenüber der britischen Ausgabe der 'Grazia'. So wolle sie modisch auf ganzer Linie überzeugen und habe dafür auch mehr Geld in die Hand genommen. "Kate nimmt diese Reise sehr ernst. Sie hat sich viele Gedanken gemacht, was sie tragen wird und sich als Ergebnis für ziemlich teure Outfits entschieden."

Bei dem heutigen Auftakt lag Herzogin Catherine modisch schon mal goldrichtig.

Cover Media

Neuen Kommentar schreiben