Bild von Jan DelayJan Delay (37) findet, dass das Leben heute grenzenlos ist.

Der Hip-Hop-Star ('Feuer') wurde durch die Band Beginner ('Füchse') bekannt und machte schon immer als Künstler von sich Reden, der in verschiedenen Musikgenres mitmischt. "Ja, wir haben alles gehört und alles gefeiert. Wir haben uns immer gewünscht, dass so was mal passiert. Und jetzt, durch das Internet, haben wir das seit zehn Jahren, dass für die Kids einfach alles verfügbar ist, die Grenzen fallen weg", befand der zweifache Echo-Gewinner im Gespräch mit 'Der Tagesspiegel'. Früher war das nicht möglich, wie sich Delay erinnerte: "Bei den Beginnern hatten wir in der Hip-Hop-Szene anfangs mit dieser Engstirnigkeit zu kämpfen. Als wir mal ein Slime-Sample verwendeten, waren wir gleich die Punk-Chaoten. Und als wir mit Live-Instrumenten arbeiteten, waren wir sofort die Hippie-Typen."

Obwohl er selbst also für Offenheit, was Genres angeht, ist, ärgerte sich der Sänger über Altmeister Heino (75, 'Junge'), der zuletzt durch seine Neu-Interpretationen von Liedern jüngerer Bands auffiel und sich so dem Rocker-Titel 'Sonne' von Rammstein oder gar 'Liebes Lied' der Beginner annahm. Das war dem Rapmusiker doch etwas zu viel des Guten. "Das fand ich schon ziemlich schlimm, denn für mich ist er einfach ein reaktionärer, alter Mann", lautete sein Kommentar im Gespräch dazu.

Also werden Heino und der Rapper in Zukunft wohl keine Freunde mehr. Der Star ging mit seinen Liedern zwar schon durch viele Musikrichtungen und probierte von Hip-Hop über Dance bis hin zu Funk alles aus, doch auf die Frage von 'fudder.de', welches Genre er komplett ausschließen könne, geriet er ins Nachdenken: "Schlager natürlich! Aber wer weiß: Vielleicht hab ich da mit 60 ja Bock drauf. Sag niemals nie", lachte er.

Ab morgen ist erstmal die neue Platte 'Hammer & Michel' von Jan Delay in den Läden erhältlich - ganz ohne Schlager-Einschlag.

Cover Media

Neuen Kommentar schreiben