Jessica Schwarz: Die Ängste sind ein treuer Begleiter

Bild von Jessica Schwarz

Jessica Schwarz (41) ist sich der düsteren Seite des Lebens bewusst.

Die ‚You Are Wanted‘-Darstellerin machte vor der Arbeit an der zweiten Staffel der beliebten Serie von und mit Matthias Schweighöfer (37) eine einjährige Auszeit. Die hatte sie sich aber nicht nur selbst gegönnt, sondern es lagen schlicht weniger Angebote vor, denen sie nachgehen wollte. Das habe die Ängste um ihre finanzielle Sicherheit verschlimmert, wie Jessica offen im Gespräch mit ‚BILD‘ zugab:

„Diese Ängste sind eher finanzieller Natur. Was ich in letzter Zeit gearbeitet habe, hält sich in einem überschaubaren Rahmen. Was ich zur Seite gelegt habe, ist gerade weg. Wir arbeiten ja nun mal nicht in Hollywood. Und das ganze Jahr über nichts zu tun, ist ja auch nicht gerade schön. Aber meine Auszeit im letzten Jahr war auch bewusst.“

Das Jahr habe sie damit verbracht, über ihre eigene Position im Leben nachzudenken. Ihr Vater war verstorben und Jessica Schwarz hatte eine Fehlgeburt erlitten. Das waren zwei entscheidende Einschnitte, die ihren Blick auf das Leben nachhaltig geprägt hätten: „Ich habe in gewisser Weise meine Naivität verloren. Ich bin völlig in der Lage zur Lebensfreude, aber ich habe auch eine neue Art der Angst kennen gelernt. Angst um Menschen, die ich sehr liebe. Obwohl ich weiß, dass diese Menschen auf der anderen Seite auf mich warten. Mein Bewusstsein, dass alles zeitlich begrenzt ist, ist gestiegen. Das schließt meine eigene Endlichkeit mit ein.“

Kommentarfunktion nicht aktiv.