Bild von Justin TimberlakeJustin Timberlake (33) hat "gewaltige" Pläne für sein Modelabel.

Der Pop-Sänger ('Suit & Tie') und sein Designer-Kumpel Trace Ayala (33) gründeten 2005 William Rast - die Kreationen wurden von der amerikanischen Biker-Kultur inspiriert und die Kollektionen kamen mit Stücken wie derben Jeans daher.

Vor Kurzem wurde die Rückkehr von William Rast auf dem europäischen Markt bei einem Event im Londoner Covent Garden gefeiert. Die Herbst-Linie wurde dort enthüllt und zeigte sich rockig wie eh und je: Leder-Overalls und Shearlingjacken werden künftig in den Läden des Unternehmens hängen.

Angesprochen darauf, was die Fans des Labels in Zukunft erwarten können, enthüllte Trace Ayala, dass Timberlake entschlossener denn je zuvor, das Unternehmen auszubauen. "[Justin] ist einer der Typen, die solche Perfektionisten in jeder einzelnen Sache, die sie tun, sind", erzählte der Kumpel gegenüber 'WWD'. "Seine Pläne für die Zukunft sind so gewaltig, dass ich mich frage, ob das wirklich erreichbar ist? Ob wir das schaffen können."

Der Großteil von William Rast ist im Besitz des Unternehmens Sequential Brands Group Inc. Mit der Londoner Wiedereinführung wurde das Label auch in anderen europäischen Städten wieder eingeführt, wie in Deutschland und Italien. Außerdem gibt es Pläne, den Mode-Konzern auf den asiatischen und lateinamerikanischen Markt zu bringen, ebenso wie sich im Nahen Osten zu verzweigen. Yehuda Shmidman, Firmenchef von Sequential, sprach zuvor darüber, wie beeindruckt er von der Leidenschaft sei, die der Chartstürmer und Trace Ayala bei dem Projekt haben. "William Rast ist ihr Style. Ich liebe die Tatsache, dass es wirklich sie sind. Sie sehen sich alles an. Trace ist bei dem tagtäglichen Zeug für uns super. Justin hat bei der Ästhetik seinen Einsatz ? es ist eine wahre Partnerschaft", schwärmte er von der Arbeitsbeziehung. Shmidman begann im vergangenen Jahr den Re-Launch des Labels, was er auch während eines Interviews im Juli 2013 kommentierte. "Das nächste Gebiet ist Europa. Das Team arbeitete vergangene Woche mit mehreren unterschiedlichen Einzelhändlern weltweit für die Frauen- und Männer-Linie", fügte der Firmenchef hinzu.

Es bleibt abzuwarten, wann die Mode von Justin Timberlake in Deutschland erhältlich sein wird.

Cover Media

Neuen Kommentar schreiben