Kate Bosworth: Vorsicht, meine Haare!

Bild von Kate BosworthKate Bosworth (31) benötigt einen Friseur mit „sanften Händen“.

Die Darstellerin (‚Superman Returns‘) hat normalerweise blonde Haare, die sie mit Hilfe eines Profis immer im Top-Zustand hält. Für eine jüngste Filmrolle ließ sie sich die Mähne rot färben – diese Entscheidung nahm sie auf keinen Fall auf die leichte Schulter und stellte sicher, dass sie ihre Strähnen nicht allzu sehr schädigte. „Ich bin mit meinen Haaren sehr vorsichtig. Für die Farbe gehe ich zu David Adams, er ist der beste Colourist, den ich je gesehen habe. Er hat eine sehr sanfte Hand. Er verleiht Haaren eine natürliche Dimension, nach der ich schon eine wirklich lange Zeit gesucht habe“, lächelte Bosworth gegenüber ‚Into the Gloss‘. So verließ sie sich auch auf das Talent des Künstlers, als ihr Filmdreh anstand. „Er färbte meine Haare für die letzte Rolle, die ich in einem Film [‚Still Alice‘] mit Julianne Moore spielte, rot, was eine große Veränderung war. Ich liebte es, ein Rotschopf zu sein; ich erkannte sogar das Blau und das Grün meiner Augen mehr.“

Als die Arbeiten am Set erledigt waren, wollte die Leinwand-Beauty aber dann doch wieder zu ihrer natürlichen Haarfarbe zurück. „Dann machte er mich vor drei Wochen wieder blond. Ich muss noch einen weiteren Vorgang machen lassen – um das Rot herauszubekommen, braucht man ein paar Durchgänge und man muss sehr vorsichtig sein, die Haare nicht zu beschädigen. David ist wirklich brillant und ich benutze dieses Wort nicht leichtfertig. Er ist spitze in dem was er tut.“

Nicht nur die Haare sind der Kino-Grazie wichtig, auch auf ihre Haut achtet sie sehr. So versucht sie, nicht allzu viel Make-up zu verwenden, da sie sich dem Motto „weniger ist mehr“ verschrieben habe. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sie eine Botschafterin der Hautpflege-Produkte von SK-II ist. „Als mich SK-II anrief, faszinierte mich ihre ganze Reihe an Produkten, aber ich habe auch schon ein paar benutzt“, erklärte sie. Ihrer Meinung nach sollte man sich als Promi mit einem Produkt, für das man wirbt, richtig gut auskennen, bevor man den Vertrag unterschreibt. „Wenn Leute sich mit einer Marke zusammentun, fragt man sich immer ‚Benutzen sie die Produkte wirklich, oder nicht?‘ Ich erinnere mich daran, als die Firma meinen Agenten anrief, sie ihn fragten ‚Können Sie Kate fragen, ob sie irgendwelche SK-II-Produkte benutzt?‘ Sie wollten wirklich wissen, ob ich ein Fan der Produkte war, bevor ich an Bord kam. Mein Agent fragte mich beiläufig ‚Benutzt du SK-II?‘ Er sagte mir nicht mal, dass die Marke das gefragt hat. Und ich sagte ‚Ja, ich liebe ihre Produkte. Ich benutze sie seit Jahren!'“

Am liebsten mag Kate Bosworth übrigens die Maske des Labels, die sie gerne gemeinsam mit ihren Freundinnen aufträgt, weil sie so „verrückt“ aussehe.

Cover Media

Neuen Kommentar schreiben