Bild von Kirsten DunstKirsten Dunst (31) macht um noble Pflegecremes einen Bogen.

Die Darstellerin ('Melancholia') sprach mit der britischen Ausgabe der 'InStyle' über ihre Beauty-Vorlieben und enthüllte, dass sie an einer speziellen Theorie ihrer Kosmetikerin festhalte: "Ich liebe Beauty-Produkte, aber ich benutze nicht viele von ihnen, weil ich weiß, was ich mag. Ich habe eine Schwäche für Gesichtsprodukte", verriet sie der Publikation und stellte klar: "Ich benutze nichts auf meiner Haut, das einen Inhaltsstoff hat, den ich nicht aussprechen kann. Das ist ein Trick, den mir meine Kosmetikerin verriet. Der andere ist, niemals mein Gesicht morgens zu waschen. All die Hautpflege-Produkte, die ich benutze, sind sehr günstig - ich bekomme sie aus Reformhäusern."

Wenn es um Make-up geht, gab die Hollywood-Grazie zu, dass sie in Sachen Schminke nicht gerade eine Vorreiterin sei. So bleibe sie ihrem üblichen Look treu, was Farben betrifft. "Ich trage jeden Tag eine BB-Creme und Mascara. Wenn ich schick aussehen will, benutze ich eine Make-up-Palette, die aus Aubergine, Schwarz, Braun und cremefarbenen Lidschatten besteht", erklärte sie. "Der Auberginen-Ton sieht mit meinen Augen sehr hübsch aus. Ich trage dann manchmal einen roten Lippenstift, weil darauf immer Verlass ist. Das sind die einzigen Produkte, die ich benutze, weil ich nicht gut darin bin, mir mein Make-up selbst zu machen."

Die Leinwandschönheit sprach mit dem Magazin auch über ihre tägliche Haarpflege. Während ihr ihre rötliche Mähne in 'Spider-Man 3' sehr gefiel, fühle sie sich doch als Blondine wohler. "Ich mache nicht viel mit meinen Haaren, wenn ich nicht arbeite. Ich wasche sie für gewöhnlich einfach und lasse sie an der Luft trocknen", beschrieb Kirsten Dunst ihre Routine. "Alle zwei Monate lasse ich sie färben. Ich bin von Natur aus blond, aber ich bevorzuge einen noch blonderen Ton, weshalb ich Strähnchen bekomme."

Cover Media

Neuen Kommentar schreiben