Lyndsey Scott: Ich wurde gemobbt

Bild von Lyndsey ScottLyndsey Scott (23) wurde jahrelang in der Schule gehänselt.

Die Schöne arbeitete im Laufe ihrer Karriere für Labels wie Calvin Klein und Victoria’s Secret. Als Teenager war der Star jedoch ein Opfer ständiger Lästereien. Es fiel ihr nicht leicht, die Kritiken zu verkraften und genug Selbstbewusstsein aufzubauen, um den Laufsteg zu erobern. „Eines meiner größten Probleme war, dass ich nicht verstand, warum ich gemobbt wurde“, erklärte sie im Interview mit der britischen Zeitung ‚The Telegraph‘. „Ich dachte, dass irgendetwas mit mir falsch sein müsse. Ich war sehr dünn – deshalb machten sie sich über mich lustig. Sie nannten mich Monster. Ich wog vielleicht 36 Kilo und war 1,73 Meter groß.“

Scott besuchte eine schicke Privatschule in New Jersey, ihren Eltern verheimlichte sie ihre Probleme in der Schule jedoch. Mittlerweile ist das Model selbstbewusst und erfolgreich, damals war sie aber wie ein Schatten ihrer selbst. „Während der ersten drei Jahre war ich die einzige Farbige. Am Ende war ich schrecklich ruhig. Ich konnte kaum mit den Leuten sprechen, ohne in Tränen auszubrechen. Die Leute schubsten mich herum. In einem Kurs schmissen sie immer wieder meine Bücher auf den Boden. Ich wurde zu Partys eingeladen, nur um dann wieder ausgeladen zu werden. Ich war deprimiert und mir war alles egal“, erinnerte sie sich.

Doch das Model erholte sich von den fiesen Lästereien und ging aufs College, bevor sie anfing, vor der Kamera zu arbeiten. Ihren ersten großen Job landete sie für Calvin Klein. „Ich hatte ein Treffen mit ihnen und sie sagten mir auf der Stelle, dass sie mich wollten. Zu diesem Zeitpunkt wäre mir jeder Job recht gewesen, aber das war wirklich ein großer Schock. Ich musste mich selbst monatelang zwicken“, lachte Lyndsey Scott.

Cover Media

Neuen Kommentar schreiben