Narumol: Die Katastrophe vergisst man nie

Bild von Narumol

Narumol (52) wird immer unter ihren Fehlgeburten leiden.

Die Ehefrau von Bauer Josef (57) ist seit sieben Jahren mit ihrem Ehemann glücklich. Doch nicht jeder Aspekt der Beziehung war schön. Das Paar wurde von einer schweren Tragödie ereilt, die die beiden nie losgelassen hat. Denn Narumol sollte 2011 gleich vier Kinder zur Welt bringen, mit denen sie schwanger war. Doch nur ein Kind überlebte: Jorafina ist ein glückliches und gesundes Mädchen, doch ihre Geschwister wird sie nie kennen lernen. Im Gespräch mit dem ‚Neuen Blatt‘ hat sich Narumol nun erstmals ausführlich über die schwere Zeit nach den Fehlgeburten geäußert und im Detail über ihre Gefühle gesprochen: „Ich hatte Hormone genommen und war schwanger mit Vierlingen. In der zehnten Schwangerschaftswoche habe ich drei Babys verloren. Wie durch ein Wunder ist uns eins geblieben. Dieser Schmerz holt dich immer wieder ein. Die Katastrophe vergisst man nie.“

Narumol und Josef genießen jetzt ihre Patchworkfamilie, die sie zusammengesetzt haben: Neben ihrer Jorafina lebt auch Narumols 19-jährige Tochter Jenny bei ihr. Ihr Sohn Jack wohnt derweil in Thailand. Der hatte sich von seiner Ehefrau getrennt und seine Tochter Nalinippa von Narumol und Josef adoptieren lassen, um ihr ein besseres und glücklicheres Leben bei Narumol und Josef in Deutschland bieten zu können.

Kommentarfunktion nicht aktiv.