Niki Taylor: Kenn‘ ich alles!

Bild von Niki TaylorNiki Taylor (39) kann in ihrem Beruf nichts mehr überraschen.

Das Model war in Zeitschriften wie der ‚Sports Illustrated Swimsuit Issue‘, ‚Allure‘, ‚Vogue‘ und ‚Elle‘ zu sehen. Mit ihren neuen Lifestyle-Videos auf dem ‚StyleHaul‘-Network läutet sie nun ein neues Karrierekapitel ein. Ihren Fans gewährt sie mit den Clips einen Einblick in ihr Leben – samt Ehemann und vier Kindern – bietet aber auch Tipps für die Bereiche Mode, Schönheit und Gesundheit.

„Ich habe alles im Modegeschäft gemacht – außer die Menschen wirklich in mein Leben zu lassen und ihnen meine Welt zu zeigen“, meinte Taylor gegenüber ‚People‘. „Das ist ein so toller Weg, um mit meinen Fans eine Verbindung einzugehen, andere Menschen in der Modeindustrie zu treffen und andere Beauty- und Fashion-Kreative … Ich habe ein so tolles Leben und das mit anderen Menschen zu teilen, ist schon irgendwie cool.“

Auch wenn die Amerikanerin als Model arbeitet, seit sie 13 Jahre alt war, und mit 15 zum ersten Mal das Cover der ‚Vogue‘ zierte, behauptete sie, bodenständig zu sein. Ihr Alltag unterscheide sich nicht von dem anderer Mütter – es gebe gute und schlechte Tage und auch einige „verrückte“.

Wenn es um die Schönheit geht, kann Taylor aber wahrscheinlich mit ein bisschen tiefgründigerem Wissen aufwarten als die Otto-Normal-Mama. Wer auf der Suche nach einem „Jungbrunnen“ ist, sollte laut der Blondine zu einem Produkt namens ‚Cell Quench‘ greifen: „Es ist unglaublich! Ich sage euch: Es lässt Falten verschwinden, es lässt die Poren kleiner aussehen; es sieht einfach so aus, als hätte man eine Laserbehandlung machen lassen. Ich trinke nicht, ich rauche nicht und ich trinke viel Wasser. Das ist alles sehr wichtig.“

Unter den ersten Videos ist auch eines, das einen Einblick in den Kleiderschrank der Fotoschönheit erlaubt. Dieser ist zwar besser bestückt als so mancher anderer, aber auch nicht so vollgestopft, wie man es bei einer Frau mit ihrem Job hätte erwarten können. „Meine Mode ändert sich permanent“, gab Niki Taylor zu. „Ich werde gerne Sachen los. Wenn ich etwas über sechs Monate nicht getragen habe, stecke ich es in einen Sack und verschenke es oder gebe es in die Kleidersammlung.“

Cover Media

Neuen Kommentar schreiben