Peter Dundas entdeckt unbekannte Pucci-Looks

Bild von Peter DundasPeter Dundas war bei einer Ausstellung überrascht, ihm bislang unbekannte Pucci-Designs zu sehen.

Der norwegische Designer ist seit 2008 der künstlerische Leiter des italienischen Modehauses. In dieser Woche besuchte er die Ausstellung ‚The Glamour of Italian Fashion‘ in London. Trotz seiner Position bei Pucci war Dundas überrascht, nicht alle Designs des Labels zu kennen. „Es ist hart, die Ausstellung anzusehen, während hier eine Party stattfindet – und es sind so viele Leute da, die ich begrüßen möchte -, aber ich habe ein paar sehr interessante Stücke gesehen. Ich habe sogar ein paar Pucci-Designs gesehen, die ich noch gar nicht kannte – vielleicht sollte ich das nicht sagen, aber diese Tunika über der Shorts war wunderschön. Ich denke, es ist der richtige Zeitpunkt, die Aufmerksamkeit auf die Geschichte der italienischen Mode zu lenken. So wie überall litt das Land unter der Krise und ich finde es richtig, diese unglaublich reiche Industrie nun zu beleuchten, jetzt wo es wieder vorwärts geht“, zitierte ihn ‚vogue.co.uk‘.

Emilio Pucci begann in den 40er Jahren mit dem Designen und nach seinem Tod im Jahr 1992 übernahm seine Tochter Laudomia die Leitung des Labels. Dundas Arbeit bei dem Modehaus wird von Modeexperten häufig gelobt, doch gab der Designer zu, dass es nicht immer einfach sei, die Verantwortung für die Kollektionen eines Labels wie Pucci zu übernehmen. „Die Verantwortung für ein solch historisches Modehaus zu übernehmen, ist eine riesige Herausforderung – egal welches Label das ist, jedes bringt seine eigenen Probleme mit sich. Für mich bestand eine Teil der Herausforderung darin, die Prints weiterzubringen – aber mein Hauptziel war, in andere Bereiche der Frauengarderobe vorzudringen. Ich sah Pucci als Jet-Set-Label – Elizabeth Taylor und Richard Burton kommen in Rom an -, aber als ich dort hinkam, wollte ich unbedingt an Outfits für den roten Teppich arbeiten. Sie bringen dem Label eine tolle Sichtbarkeit“, berichtete er weiter.

Stars wie Kate Hudson (34, ‚Fremd Fischen‘) und Gwyneth Paltrow (41, ‚Iron Man‘) setzen bei großen Veranstaltungen auf die Looks von Pucci. Für Peter Dundas ist die typische Pucci-Frau selbstbewusst und vielseitig: „Die Pucci-Frau ist frei. Sie ist selbstbewusst, entschieden, komfortabel, witzig. Sie ist vielseitig. Sie ist energisch. Ich will Kleidung kreieren, in der die Frauen sich schick fühlen.“

Cover Media

Neuen Kommentar schreiben