Bild von Peter SomPeter Som ließ sich von der Insel Saint-Barthélemy für seine neue Kollektion inspirieren.

Der Modeschöpfer tat sich mit der Kohl's Design-Nation-Linie zusammen, um eine preisgünstige Kollektion zu entwerfen. Beim Design-Prozess ließ er sich von der französischen Antillen-Insel inspirieren. "Für die Massen zu designen ist am spannendsten. Insbesondere Saint-Barthélemy besitzt diese perfekte Kombination aus französischem Schick und entspanntem Insel-Feeling und diese Idee wollte ich für die Frauen auf der ganzen Welt einfangen", zitierte ihn 'huffingtonpost.com'.

Som, dessen Kohl's-Kollektion ab morgen im Handel erhältlich ist, zählt viele prominente Persönlichkeiten zu seinen Kundinnen. Dazu gehört auch die US-amerikanische First Lady Michelle Obama - eine Frau, die er sehr bewundert und mit der er gern zusammenarbeitet. "Michelle Obama ist nicht nur eine großartige, vollendete Frau, die wundervolle Dinge leistet, sie hat auch eine tollen Style. Sie kleidet sich sehr modern, kombiniert schicke und lässige Teile - und hat Spaß an der Mode", schwärmte er. Kein Wunder, dass der Modestar an die First Lady denkt, wenn er seine Looks entwirft. "Es ist witzig. In jeder Kollektion gibt es viele Kleider und ich habe im Hinterkopf immer die Frage, ob es ein Kleid für Michelle Obama wäre", fügte er hinzu.

Unlängst verriet der Designer, welche Looks aus seiner Kohl's-Linie in jeder Strandtasche sein sollten. "Einige der Stücke aus meiner Kollektion wären perfekt! Eines davon ist mein Spielanzug, weil er total lässig ist, aber man kann ihn auch schick tragen. Dann gibt es da noch das Maxikleid mit den Bonbon-farbenen Streifen. Darüber hinaus sind eine tolle Sonnenbrille, schöne Flip Flops und Sonnencreme unerlässlich", befand Peter Som auf 'glamour.com'.

Cover Media

Neuen Kommentar schreiben