Bild von Phoebe PhiloPhoebe Philo ist eine der Personen, die die 'Times' in die renommierte Liste der einflussreichsten Menschen aufnahm.

Am Dienstag feiert das Magazin die neu erstellte Aufzählung in New York und wird der Céline-Kreativchefin in diesem Zuge ihre Auszeichnung verleihen.

Kurz nach ihrem Studienabschluss 1996 begann Philo bei Chloé, wo sie als erste Assistentin von Stella McCartney arbeitete. Diese schrieb eine Lobeshymne auf Philo, die der Internetnachrichtendienst 'WWD' veröffentlichte: "Als eine der wenigen Designerinnen zelebriert sie das Einfache und meistert die Qualität und die Realität der Garderobe einer Frau. Wenn die Leute in ihre Arbeit investieren, dann behalten sie ein Stück ein Leben lang. Eines der Dinge, die wir gemein haben, ist die Tatsache, dass unsere Designs tatsächlich auch getragen werden."

McCartney erinnerte sich weiterhin an ihr erstes Treffen in der Londoner Designschule Central Saint Martin. Sie haben sich auf Anhieb gut verstanden und seitdem verbindet sie eine enge Freundschaft.

Jedes Jahr werden die Nominierten der 'Times'-Liste mithilfe eines Schriftstückes vorgestellt, die eine ihnen nahestehende Person geschrieben hat. Neben Philo schaffte auch Natalie Massenet, die Gründerin des Online-Shops Net-a-Porter, den Sprung auf die Liste. Jenna Lyons von J.Crew übernahm die Lobeshymne und schwärmte von ihr: "Das Wort visionär ist hochtrabend, überbeansprucht. Irgendwie missbraucht. Es gibt nur wenige Menschen, die wirklich etwas sehen können, das nicht existiert. Etwas kreieren. Es erklären. Und andere dazu bringen, einem zu folgen. Natalie Massenet ist tatsächlich eine solche Visionärin."

Die vollständige Liste wird heute im Laufe des Tages im Internet veröffentlicht und ist in verschiedene Kategorien wie Künstler, Entertainer, Ikonen und Helden unterteilt.

Cover Media

Neuen Kommentar schreiben