Pilotto und De Vos: Die ganze Damenwelt im Blick

Bild von Peter Pilotto und Christopher De VosDas Designerduo Peter Pilotto und Christopher De Vos entwirft für eine „Fusion“ von Frauen.

Die Kreativköpfe des Labels Peter Poletto sind für ihre hellen und frechen Ensembles bekannt. Über die Jahre haben die beiden eine große Promi-Gefolgschaft gewonnen, Stars wie Emma Watson (23, ‚Vielleicht lieber morgen‘) und Rihanna (26, ‚We Found Love‘) tragen ihre Stücke. Auf die Frage, wer am besten die ideale Frau des Labels verkörpere, beteuerte Pilotto, dass die Modeschöpfer während des Designens unvoreingenommen seien. „Uns wurde immer gesagt, dass wir eine breite Palette an Frauen ansprechen. Wir haben nie mit nur einer einzelnen Person im Sinn designt, sondern mit einer Fusion von Menschen, die wir lieben und bewundern. Daher könnte die Peter-Pilotto-Frau eine ganze Reihe von Frauen sein“, erklärte der Fashionstar ‚Refinery29‘. 

Zu Beginn des Jahres gewannen die Modepartner den 2014 BGC/Vogue Designer Fashion Fund. Sie konnten sich gegen Mitstreiter wie House of Holland und Osman durchsetzen und den Preis, der einen Zuschuss in Höhe von umgerechnet knapp 240.000 Euro beinhaltete, einheimsen. De Vos ist angesichts ihres Erfolgs noch immer ganz aus dem Häuschen und genießt es, das Peter-Pilotto-Imperium mit Hilfe ihres Gewinns auszuweiten. „Den BFC/Vogue Fashion Fund zu gewinnen, war solch ein unglaublicher Moment für uns; neben so talentierten Designern nominiert worden zu sein, war eine echte Ehre“, lächelte er und ergänzte: „Wenn wir anfangen, über das nächste Jahr unsere Gewinne in die Firma zu stecken – sowohl den finanziellen Aspekt als auch das Mentoring -, denke ich, dass wir sie sich wirklich entwickeln sehen werden.“

Die einzigartige Herangehensweise der beiden an die Mode zeigte sich im Februar im Rahmen der London Fashion Week auch bei der Herbst/Winterkollektion 2014 der Marke. Peter Pilotto fuhr fort, die Inspiration hinter den jüngsten Darbietungen des Labels zu erklären und wie er die Stücke zusammen mit De Vos zusammengebracht hat: „Wir haben mit Kontrasten und Extremen gespielt: die Gegenüberstellung, Sportswear in förmliche Kleidung einzubauen und Sommerelemente in Winterbekleidung. Wir haben intensive Farbgebung erkundet und den Einsatz verschiedener Stoffe, Texturen und Techniken. Wir finden es interessant, klassische Techniken wie Stickerei auf eine moderne, graphische Weise zu benutzen. Wir lassen uns stets von Kunst, Natur und alternativen Wegen, etwas Bekanntes zu betrachten, inspirieren.“

 

© Cover Media

Neuen Kommentar schreiben