Rachel Zoe: Die geborene Stylistin

Bild von Rachel ZoeSchon früh zeigte sich das Interesse von Rachel Zoe (42), Outfits für andere auszusuchen.

Die Modeexpertin ist eine der gefragtesten Stylisten in Hollywood, wenn es darum geht, die ganz großen Stars einzukleiden. Zoe brachte gerade ihr zweites Buch ‚Living In Style: Inspiration and Advice for Everyday Glamour‘ heraus, in dem sie eine weite Bandbreite von Themen – von Outfits über das Decken des Dinner-Tisches – anspricht. Schon in jungen Jahren zeigte sich das Interesse der attraktive Blondine, anderen Styling-Tipps zu geben. In einem Interview mit ’stylecaster.com‘ erinnerte sie sich an ihr erstes Erlebnis in diesem Bereich: „Als ich klein war, wusste ich nicht, was ein Stylist macht, ich wusste es nicht, bis ich meinen Collegeabschluss hatte. Aber schon als ich klein war, gab ich meinen Freunden ständig Ratschläge. Und dann hatten wir diesen achtjährigen Familienfreund, zu dem ich ging und dem ich Outfits raussuchte. Er trug alles, was ich ihm gab und jeder in der Schule bemerkte den Unterschied. Auch wenn ich nicht wusste, was ein Stylist war, liebte ich es schon immer, andere Leute einzukleiden. Wenn man jemanden gut aussehen lassen kann und er sich dadurch gut fühlt, dann ist das wie eine Belohnung für einen selbst.“

In ihrem Buch verriet Zoe, dass ihre erste Modenschau auf der Fashion Week von dem Designer Marc Jacobs, mit dem sie mittlerweile gut befreundet ist, gewesen sei. Ihren Erfolg verdanke sie ihrer Meinung nach ihrer Willensstärke – eine Qualität, die auch einer ihrer Söhne geerbt zu haben scheint. Sie und ihr Ehemann Rodger Berman haben zwei Jungs, Skyler und Kaius, zusammen. „Ich war schon immer sehr entschieden, als ich jünger war, mein Sohn ist jetzt auch so. Er lässt Nein nicht als Antwort gelten. Damals arbeitete ich als Assistentin und Assistenten werden sonst nicht zu Modenschauen eingeladen, aber ich wollte unbedingt hin. Also stellte ich mich an und kämpfte mich einfach mit den Besten von ihnen rein. Es ist witzig, weil ich heute immer noch genau das Gleiche machen würde, wenn mir jemand sagen würde, dass ich irgendwo nicht hindürfte, obwohl ich das wirklich will“, lachte Rachel Zoe.

© Cover Media

Neuen Kommentar schreiben