Roberto Cavalli: Verkauft er sein Unternehmen?

Bild von Roberto CavalliRoberto Cavalli (73) will sich angeblich von seinem Modeunternehmen lösen.

Laut ‚WWD‘ befindet sich der italienische Designer in Verhandlungen um den Hauptanteil seines Labels. Schon seit Monaten machen Gerüchte die Runde, er wolle große Veränderungen vollziehen und nun heißt es, dass er 80 Prozent seines Unternehmens verkaufen will. Interessiert sei das in London ansässige Private Equity-Unternehmen Permira, mit dem er sich nur noch auf einen Preis festlegen müsse. Der Konzern will diesen Bericht allerdings nicht bestätigen. „[Wir] kommentieren keine Marktgerüchte“, ließ ein Sprecher wissen. Auch von Cavallis Seite gibt es bisher keine Bestätigung.

Für Permira wäre dies übrigens nicht das erste Modelabel, an dem es beteiligt ist. Auch Anteile von Hugo Boss sind im Besitz der Gesellschaft.

Der italienische Moderiese wollte einen Teil seines Labels bereits 2009 veräußern. Damals konnte er sich mit dem Interessenten – Clessidra SGR SpA – nicht auf einen angemessenen Kaufpreis für die gebotenen 30 Prozent einigen.

Wie die Zukunft der Fashion-Ikone nach dem Verkauf seines Modehauses aussieht, ist unklar. In der Vergangenheit betonte er jedenfalls, dass Rente für ihn nicht in Frage käme. „Wie könnte ich aufhören? Ich könnte einfach nicht vom Laufsteg wegbleiben. Wenn ich [auf den Laufsteg trete], ist das so ein unglaubliches Gefühl … und ich schaue allen in die Augen“, schwärmte Roberto Cavalli im vergangenen Jahr.

© Cover Media

Neuen Kommentar schreiben