Bild von Steven TaiLaut Steven Tai ist das Hyères-Festival eine tolle Gelegenheit für Designer und Fotografen, ihre Karrieren zu pushen.

Die hübsche französische Küstenstadt am Mittelmeer beherbergt jedes Jahr das Event und bietet Nachwuchsdesignern und -fotografen die Möglichkeit, ihre Karrieren mit der Hilfe des Geldpreises und der Anerkennung ins Rollen zu bringen. 2012 konnte Steven Tai den Chloé-Award mit nach Hause nehmen und sprach über diese Erfahrung bei dem diesjährigen Event: "Man konnte die Kollektionen in dem Zelt hinter den Models und dem Make-up sehen. Es gab diese Spannung - das Schicksal einer Person wurde geschmiedet. Und jeder Besucher war dort, um die zehn Finalisten zu unterstützen und ihnen dabei zu helfen, ihre Träume zu verwirklichen", berichtete er gegenüber 'Style.com' über den spannungsreichen Moment vor der Entscheidung. "Nach der nervenaufreibenden Präsentation vor der Jury zeigten die Finalisten ihre Kollektionen der Presse. Ich hatte das Vergnügen, dabei zu sein. Es war interessant die Gedanken anderer Designer über ihren Arbeitsprozess zu hören."

Die Kreativ-Chefs von Kenzo, Humberto Leon und Carol Lim standen in diesem Jahr an der Spitze der Jury. Während Tai dieses Mal nicht für einen Preis infrage kam, konnte er dennoch seine neuesten Kreationen zur Schau stellen. "Als Gewinner des Chloé-Awards 2012 hatte ich die Gelegenheit, meine Herbstkollektion 2014 als Teil der Ehemaligen-Ausstellung zu präsentieren. Dort zeigten die früheren Gewinner ihre neueste Arbeit und konnten wieder in Verbindung mit der Gemeinschaft treten, die damals ihre Karrieren starteten. In diesem Jahr belegte Kenta Matsushige den ersten Preis in der Modekategorie und ich hatte das Glück, einen ersten Blick auf ihre Kollektion zu werfen", schwärmte er.

Jean Pierre Blanc rief das Hyères-Festival 1985 ins Leben, um französische Nachwuchsdesigner zu unterstützen. "Man hört oft, dass nichts für junge Designer in Frankreich getan wird. Aber wenn man die Schulen anschaut, das Hyères-Festival, den LVMH-Preis, den Andam-Preis, den Mode-Verband, Mode et Finance, die IFM-Schule ? Vielleicht ist es nicht so glamourös, aber es gibt viel Unterstützung und es ist sehr professionell", erklärte der Gründer des Hyères-Festivals.

Cover Media

Neuen Kommentar schreiben