Victoria Beckham: Keine Mode-Kampagnen mit David

Bild von David Beckham und Victoria BeckhamVictoria Beckham (39) darf ihren Mann David (38) vielleicht nicht mehr als Model für ihre Mode-Kampagnen einsetzen, wenn dieser eine neue Kollektion launcht.

Die ehemalige ‚Spice Girls‘-Sängerin (‚Wannabe‘) hat sich mit ihrem gleichnamigen Label eine beeindruckende Karriere in der Fashion-Welt aufgebaut, während ihr Ehemann für die Modekette H&M eine Unterwäsche-Linie sowie eine neunteilige Sonderkollektion in Zusammenarbeit mit Belstaff herausbrachte. Laut Medienberichten soll der ehemalige Athlet jetzt kurz davor stehen, eine eigene Sportklamotten-Kollektion mit dem Unternehmen Li & Fung, das eines der größten Handelshäuser der Welt ist, herauszubringen.

Zuvor enthüllte Victoria Beckham, dass sie eigene Pläne verfolgt, eine Männerlinie und eine dazugehörige Schuh-Kollektion auf den Markt zu bringen. Doch wenn der Deal ihres Ehemannes tatsächlich zustande kommt, könnte sie ihn als künftiges Model abhaken. „Wenn David einmal seinen Deal unterzeichnet, wird dieser wahrscheinlich eine Klausel beinhalten, die verhindert, dass Victoria ihn als Model für ihre Klamotten benutzt“, plauderte ein Insider gegenüber der britischen Zeitung ‚Daily Star‘ aus. Konkurrenzkampf nicht ausgeschlossen: „Und das würde bedeuten, dass Posh und Becks bereits nächstes Jahr Kopf an Kopf in die Modewelt gehen.“

Wie es scheint, ist das Unternehmen Li & Fung sehr begierig darauf, den ehemaligen Sportler an Bord zu holen – auch vor einer großen Gage schrecken die Entscheidungsträger nicht zurück. „Beckham steht kurz davor, den Deal mit Li & Fung zu unterzeichnen. Er ist in der Modewelt ein heiß begehrtes Statussymbol und sein Erfolg mit H&M war riesig. Li & Fung hat ein großes Budget. Sie wären glücklich, wenn sie Becks 12 Millionen Pfund [über 5 Millionen Euro] zahlen können, um mit ihm zu arbeiten“, verriet der Insider weiter.

Dieser Deal würde sich auf dem ohnehin schon beeindruckenden Lebenslauf des ehemaligen Fußball-Profis gut machen. Schließlich hat er bereits in Zusammenarbeit mit dem Parfüm- und Kosmetikkonzern Coty einen Duft sowie mit Adidas eine Klamotten-Kollektion auf den Markt gebracht.

Damit nicht genug: Seine Bademoden-Stücke für seinen neusten H&M-Coup werden am 22. Mai in die Läden kommen.

Da wird Victoria Beckham sicher stolz auf ihren Gatten sein, selbst wenn sie ihn als Model verliert.

Cover Media

Neuen Kommentar schreiben