Viggo Mortensen: Ich liebe den Style der 60er

Bild von Viggo MortensenViggo Mortensen (55) ist ein Fan der Mode, die er in seinem jüngsten Film tragen durfte.

Der Leinwandheld (‚Der Herr der Ringe: Die Gefährten‘) verkörpert in ‚Die zwei Gesichter des Januars‘ die Rolle des Chester MacFarland und stand dafür mit seinen Kollegen Kirsten Dunst (32, ‚Melancholia‘) und Oscar Isaac (35, ‚Inside Llewyn Davis‘) vor der Kamera. Der Thriller spielt in den Swinging Sixties und erlaubte Mortensen, in ein paar fantastische Outfits zu schlüpfen. „Ich liebte es. In dieser Zeit gab es eine andere Denkweise – selbst wenn die Männer Gauner wie Chester waren, war das Aussehen direkt mit einem Sinn für Stolz und Würde verbunden“, erklärte er gegenüber ’shortlist.com‘. „Wenn man Bilder aus der Zeit der Weltwirtschaftskrise sieht, selbst Leute, die keine Arbeit hatten oder Fabrikarbeiter waren – wenn sie einen Anzug oder ein Jackett hatten, trugen sie es, selbst wenn es zerknittert war. Das Aussehen war den Menschen wichtig. Und wenn man kein Bügeleisen hatte? Ich vermute, dass man seine Hosen unter die Matratze steckte.“

Weiter sprach er über den Thriller: „Da gibt es eine Szene in dem Film, in der sich Chester sehr schlecht verhält und sehr betrunken ist und am nächsten Morgen geht er los und kauft seiner Frau als Friedensangebot einen Donut, er reißt sich so gut er konnte am Riemen, weil ihm das wichtig ist. Es ist keine Masche, es war nur die Art, wie er aufgezogen wurde und die Weise, wie sich die Männer zu dieser Zeit selbst sahen.“

Der Film wurde in Griechenland und der Türkei gedreht – bei dem heißen Klima schwere Anzüge zu tragen, passte perfekt zu der Rolle des Darstellers. „Das, was wir zunächst gefilmt haben, war das Zeug, wo Chester begann, aus den Fugen zu geraten – er fing an, mehr zu trinken, er war schwitzig und chaotisch. Also war es hilfreich, weil es zu der Zeit immer noch heiß auf Kreta war – es funktionierte für diesen verknautschten, derangierten Look super“, freute sich der Star.

Viggo Mortensen und seine Kollegen sind ab dem 29. Mai in ‚Die zwei Gesichter des Januars‘ im Kino zu bewundern.

Cover Media

Neuen Kommentar schreiben