Virgil Abloh: Seine Mode konzentriert sich auf das Jetzt

Bild von Virgil AblohVirgil Abloh (33) findet Anregung in der heutigen Jugendkultur.

Der Modeschöpfer war schon Kreativdirektor für Kanye West (36, ‚Homecoming‘), hat mit Off-White aber auch sein eigenes Label, was ihn sehr stolz macht: „Es ist interessant, seine eigene Marke zu haben. Es ist wie eine Zwiebel, man muss die verschiedenen Schichten schälen, um herauszufinden, was Off-White bedeutet“, beschrieb der Amerikaner im Interview mit ‚Style.com‘. „Für mich bedeutet Off-White das Jetzt. Ich beziehe mich auf Kultur, Lifestyle und die Kids. Es geht um einen bestimmten Personenkreis, meine Freunde – ich liebe ihren persönlichen Stil. Das Wichtigste ist, dass Off-White versucht, im Markt von etablierten Modemarken Jugendkultur und jungen Lifestyle zu repräsentieren. Es ist für mich der Weg aus der Sicht eines Hip-Hop-Kids der Welt ein Bild von Mode zu zeigen. Ich entwerfe schon eine ganze Weile. Ich komme aus der Architektur, ich habe immer versucht, ein Ventil für all diese kreativen Ideen zu finden.“

Virgil Abloh entwarf unlängst eine Damenlederjacke, Jeans mit Löchern am Knie und weite Maxi-Röcke. Der Modestar möchte seinen Kundinnen ein bestimmtes Bild vermitteln: „Ich mag es elegant, möchte aber auch einen Hauch von Air Force 1 [Flugzeug des US-Präsidenten] vermitteln. Meine Freunde tragen eher Streetwear, meine Freundinnen dagegen Céline oder Saint Laurent. Was man im Chateau Marmont, Café Select, The Mercer, Westway oder 1 Oak trägt – in meiner Mode kommt das alles zusammen. Es ist für mich sehr spannend, diesen Teil der Frauenwelt darzulegen. Ich sehe es mehr als Freund/Freundin-Beziehung. Der Titel meiner aktuellen Damenkollektion lautet ‚Ich rauche nur, wenn ich Alkohol trinke‘. Dieser Satz passt zu der Frau, die ich mir für meine Mode vorstelle“, offenbarte Virgil Abloh.

Cover Media

Neuen Kommentar schreiben